"Mein Seelenfrieden" - christlich-psychologische Praxis

Heidemarie Rapp
Beziehungs- und Trauma Coaching, Supervision, Kurse für Mulitplikatoren und Gemeinschaften
70499 Stuttgart


  • Telefon 000000
  • E-Mail E-Mail schreiben

Meine Name ist Heidemarie Rapp. Ich lebe in Stuttgart und bin seit 41 Jahren verheiratet und habe 2 leibliche Kinder und 3 Pflegekinder.


Angebote

Ambulante Angebote

Weitere Angebote


Beschreibung

Meine erfüllende Trauma-Begleitungsarbeit neigt sich langsam dem Ende zu.

Seit Januar 2022 kann ich (aus momentan noch) gesundheitlichen Gründen und wegen Rentenbeginn im April 22 leider keine längerfristigen Trauma-Beratungen mehr anbieten.

Ich möchte jedoch nie aufhören zu lernen und zu lehren, wie Leben in Gemeinschaft gelingen kann und wie wir “alle eins sein” können (zuallererst ich mit mir selbst). Das ist, was Jesus sich so sehr wünscht.

Seit April 2022 gebe ich deshalb – auf vielfachen Wunsch hin – so wie es mir möglich ist,

  • die wertvollen Lerninhalte der Traumaberatung und der “Kernanteile-Arbeit” und
  • meine Erfahrungen in der Seelsorge-/ Beziehungs- / (Haus-)Gemeinde-Arbeit, sowie
  • meine oft schmerzlichen, aber letztendlich “Wunder-baren” eigenen Erlebnisse,
    an Interessierte weiter.

Die Freude, an der Wiederherstellung von Beziehungen in mir selbst und so vielen anderen um mich herum miterleben zu dürfen, gibt mir immer wieder neue Kraft und Motivation weiterzumachen.
Mein eigener Seelenfrieden und die Beziehungen zu meinen Mitmenschen haben sich tatsächlich enorm vertieft und erweitert!

Meine Angebote (zumeist online):

  • kürzere und längere themenbezogene Kurse mit Theorie und vielen Praxis-Übungen,
  • Einzel Coachings zu psychologischen / geistlichen Themen
  • Berufungscoaching
  • Gemeinde-Beratung

Zielgruppe:

  • Sozial-Arbeiter-/PädagogInnen
  • Seelsorger- und BeraterInnen
  • Gemeindeleiter
  • missionarisch berufene Menschen
  • Mulitplikatoren, Leiter jeder Art, auch im weltlichen Bereich
  • gemeinde-/gemeinschaftsmüde langjährige Christen
  • beziehungsorientierte, für überraschend gute Neuigkeiten offene Menschen

Wenn Sie die Hoffnung nach erfüllenderer Gemeinschaft noch nicht aufgegeben haben, und wenn Sie selbst hier schon verschiedenste Erfahrungen gemacht haben, die Sie gerne weitergeben möchten, dann sollten wir uns kennenlernen und austauschen!

Inhalte u.a.:

  • wertvolle und effektive “Beziehungs-Tools” kennenlernen und vertiefen durch
    miteinander einüben
  • auf Gott höen und sehen lernen

Ziele:

  • die oft verwirrenden Symptome seelisch Verwundeter / Traumatisierter (oder/und sich selbst im Umgang mit ihnen) besser verstehen, einzuordnen und handeln können;
  • Missverständnissen auf den Grund gehen und auflösen können, ohne verletzt zu werden;
  • verbale Angriffe nicht mehr persönlich nehmen müssen;
  • Eins werden mit sich selbst (in der Tiefe aller Seelenbereiche!), mit Gott und miteinander im Leib Jesu… damit die Welt an Jesus an den Sohn Gottes glauben kann (Joh.17,21.

Es sind oft einfache “missing links”, die Jesus selbst mich während meiner Arbeit gelehrt und mir in Seinem Wort, der Bibel, in noch tieferer Dimension gezeigt hat, alles sinnergänzend zu meinen kostbaren Fort- und Weiterbildungen. Was Er mit (und in) mir und anderen erfolgreich tut, soll nun weiteren Mulitiplikatoren zur Verfügung stehen.

Berufliche Qualifikation der Hauptmitarbeiterin:

  • Diplom Sozialpädagogin (BA)
  • Erziehungsstellen-Mutter mit 3 erw. Pflegekindern (und zwei leibl. erw.Söhnen)
  • Traumabegleiterin (ICTB)(Nestli)
  • Trauma-Fachberaterin (DeGPT)
  • Seelsorgerin in befreiendem Gebet.

Weitere regelmäßige Fortbildungen zu verschiedensten Themen bei: Jugendamt Stuttgart, ev. Gesellschaft Stgt, Surrexit e.V., IGNIS Akademie, BGG, KiA, Vineyard Speyer, Schleife Winterthur, Passion (Heart Sync), Traumainstitut Villa Lindenfels, u.v.m.

Momentan unterrichte und coache ich mehrere BeraterInnen, die mich auch als MitarbeiterInnen beim Aufbau meiner neuen Seminar-Arbeit kreativ unterstützen.

Arbeitsgrundlagen / Methoden

Bei mir kommen nur wissenschaftliche folgende Inhalte zum Einsatz:

  • Traumatherapie,
*systemische Therapie, *Entwicklungspsychologie, *Bindungsforschung, *Hirnforschung, *christliche Psychologie, und *vollmächtige Seelsorge n

  • Alles, was die Bibel und meine eigenen Erfahrungen sinnerhaltend bestätigt und ergänzt – mit bewusster Abgrenzung zu esoterischen Quellen.

Ich arbeite überkonfessionell und orientiere mich nach bestem Wissen und Gewissen an der Bibel. Am liebsten begleite ich Jesus, den besten aller Therapeuten, auf Seinen Wegen der inneren (und körperlichen) Heilung von Menschen.

Weitere Informationen

Spezielle Gebiete, über die ich in Kursen und Einzelgesprächen online (auch in englisch) informiere:

  • wie ich mich und andere besser wahrnehmen, verstehen, ertragen und sogar lieben lernen kann;
  • wie die Seele generell und differenziert funktioniert und stabiler wird;
  • die gesunden Anteile unserer ursprünglichen Kernperson als wertvollste Ressource und Stabilisierung kennenlernen und weitervermitteln;
  • wie Gemeinden /Gemeinschaften (und der Einzelne darin) reflektierter, beziehungsorientierter und stabiler werden;
  • Identität, Selbst- Fremdwahrnehmung;
  • theoretische Inhalte christlicher Trauma-Beratung (würdigende innere Beziehungs-Arbeit nach ICTB);
  • alltägliche, aber nicht als Trauma-Symptome erkannte, Verhaltensweisen (z.B. bei Vernachlässigung);
  • liebevoller, aber klarer Umgang mit inneren Stimmen,
  • Arbeit mit inneren Kindern;
  • die “Wippe” – extreme Wächterpositionen verstehen
  • Distanzieren von Trauma-Anteilen
  • Kennzeichen und Merkmale
    - HochSensitiver (HochSensibler) Personen (HSP),
    - HochSensibler Lastenträger (HSL)(=Helfersyndrom)
  • geistliche Inputs zu befreiender Seelsorge (Anrechte, Loslösung von Flüchen, Generationenblutlinien);
  • das einfache, aber sehr effektive Kommunikations-Tool “w2o3” (wo 2 oder 3…) kennenlernen und praktisch einüben = ein gemeinschaftsförderndes Allround-Tool zum Thema: Wahrgenommen-werden (“sein dürfen”) und auf Gott hören/sehen. Ein beglückendes Beziehungserlebnis für jeden, in (fast) jedem Rahmen und in jeder Dimension!
    Besonders wertvoll in der eigenen Familie mit:
  • Kindern ab ca. 3 (- 99+) Jahren;-)!!!
  • aber auch in Zweierschaften und Hausgemeinden
  • beim Beziehungsaufbau mit “Noch- Nicht-Gläubigen”
  • als “doppeltes Netz” in größeren Gemeinden; und und und…

Meine Mitarbeiterinnen (weiblich):

  • 4 Coaches / Beraterinnen in unterschiedlichen Settings und Schwerpunkten (freiberuflich, ehrenamtlich, 3 coachen auch in Englisch)
  • Weitervermittlung an Trauma-Kolleginnen (ICTB) für längere Traumabegleitung evtl. möglich – einfach anfragen!


Feedback an den Betreiber

Zurück