de' ignis-Fachklinik


Adresse

Rezeption Telefonzentrale
Walddorfer Str. 23
72227 Egenhausen

Tel.: (07453) 93 91 - 0
Fax.: (07453) 93 91 -193
eMail.: info@deignis.de
www.deignis.de


Beschreibung

Das medizinisch-therapeutische Team der de’ignis-Fachklinik hilft Menschen bei der Bewältigung seelisch bedingter (psychischer) Erkrankungen. Das sind z. B. Depressionen, Ängste, Zwänge, Essstörungen, Burn-Out-Syndrome und körperliche Funktionsstörungen ohne nachweisbare körperliche Erkrankung (so genannte psychosomatische Krankheiten).

Die de’ignis-Fachklinik befindet sich im Südwesten Deutschlands, im schönen Nordschwarzwald. Sie umfasst fünf Abteilungen. In unseren Abteilungen an den Standorten Egenhausen (Klinik Egenhausen) und Altensteig (Klinik Altensteig) bieten wir stationäre Leistungen an, insbesondere medizinische Rehabilitation.
Darüber hinaus führen wir ambulante Maßnahmen in der Tagesklinik (Gesundheitszentrum) in Egenhausen und im de’ignis-Zentrum Stuttgart durch. Dazu gehören insbesondere medizinische Rehabilitation (in Egenhausen) und Nachsorge IRENA (Egenhausen) und PsyRENA (Egenhausen und Stuttgart) sowie ambulante Psychotherapie (Egenhausen und Stuttgart).
Des Weiteren verfügen wir über verschiedene Programme zu gesundheitlichen Vorsorge in unserer Präventionsabteilung in Altensteig.


Berufliche Qualifikation der Hauptmitarbeiter

Das medizinisch-therapeutische Team besteht aus verschiedenen (Fach-) Ärzten (Psychiatrie, Psychotherapie, Psychotherapeutische Medizin, Neurologie, Innere Medizin, Rehabilitationswesen), Psychologen, Sozialarbeitern, Physiotherapeuten, Ergo-/Kunsttherapeuten, einem Musiktherapeuten, Krankenpflegekräften und einem Diätassistenten.


Angebot

Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik


MitarbeiterInnen

Männlich: 80
Weiblich: 70


Arbeitsgrundlagen / Methoden

Die therapeutische Arbeit berücksichtigt das in der psychosomatischen und rehabilitativen Medizin bewährte bio-psycho-soziale Modell für die Entstehung von Krankheit (Pathogenese) und die Bedingungen für Gesundheit. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der Entwicklung und Unterstützung gesundheitsfördernden Verhaltens (Salutogenese). Ein wesentliches Element hierfür ist die bewusste Integration christlicher Spiritualität in ihrer sinn- und kraftvermittelnden Qualität in das Behandlungskonzept.


Kassenzulassung

Ja